• www.otxworld.ch
  • www.vistaonline.ch

OTXWORLD Plus

KPMG-Studie

Mehr Transparenz im Gesundheitswesen soll die Qualität der medizinischen Leistungen erhöhen und langfristig zu stabilen Kosten beitragen. Doch rangiert die Schweiz in einer globalen Studie von KPMG zu dieser Thematik lediglich im hinteren Mittelfeld.

Das Interview mit Michael Herzog, nationaler Leiter der Studie, finden Sie im Artikel «Transparenz hat viel mit Kultur zu tun» in der OTXWORLD Nr. 149, April 2018. > Magazin-Archiv

 

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie «Transparenz im Gesundheitswesen» von KPMG

Die globale Studie «Transparenz im Gesundheitswesen» von KPMG hat in einem Vergleich 32 Gesundheitssysteme auf sechs Transparenzaspekte hin untersucht und in einem Index abgebildet. Untersucht wurden die Transparenz der Leistungserbringung, der Patientenzufriedenheit, der Finanzen, der Governance, des Zugangs zu persönlichen Gesundheitsdaten sowie der Kommunikation der erhobenen Gesundheitsdaten. Dabei hat das Schweizer Gesundheitswesen sehr unterschiedlich abgeschnitten: Während die Transparenz im hiesigen Gesundheitswesen bei der Governance (69%), der Patientenzufriedenheit (69%) und bei den Finanzen (67%) relativ hoch ist, zeigt sie bezüglich der Kommunikation der erhobenen Gesundheitsdaten (36%) und der Qualität der Leistungserbringung (33%) ein grosses Steigerungspotenzial.

Die Schweiz erreicht bei der Studie insgesamt einen Indexwert von 53% und rangiert lediglich im internationalen Mittelfeld. Dänemark (74%), Finnland (72%) und Schweden (71%) führen die Transparenzrangliste im Gesundheitswesen an.

 

So (in)transparent ist das Schweizer Gesundheitswesen


Studie

www.kpmg.ch

Das Interview mit Michael Herzog, nationaler Leiter der Studie, finden Sie im Artikel «Transparenz hat viel mit Kultur zu tun» in der OTXWORLD Nr. 149, April 2018. > Magazin-Archiv

Forum Istitut ist der Partner Healthcare-Branche für Weiterbildung in der Schweiz